Yogalehrerausbildung / Russland

Vom 3.9. bis 10.9.2016 war ich mal wieder für das Herbstmodul der Stufe 1 Ausbildung zum Yogalehrer (Instructor) Kundaliniyoga nach Yogi Bhajan in Russland.

Isabella Sat Pavan war wie immer meine Gastgeberin in St. Petersburg, wenn ich frisch eintreffe, bevor es für die Ausbildung in ein Seminarhaus auf dem Land geht.

Sie stellt ihr Domizil auch immer ganz unkompliziert für ein allgemeines Lehrertreffen der Sangat von Sankt Petersburg zur Verfügung. Für mich ist es immer wieder schön „alte Gesichter“ zu sehen und zu erfahren, wie es den ehemaligen Ausbildungsteilnehmern in ihrem Dasein als Yogalehrer geht. Letztendlich bewegt die Sangat in St. Petersburg die gleichen Fragen wie in Offenburg:)

Das Seminarhaus für die Yogalehrerausbildung liegt 2 Autostunden von der Stadt entfernt an einem riesigen See von Birkenwäldern umrahmt und entspricht so ziemlich der Vorstellung  von der Schönheit einer russischen Landschaft. Dieser Ort hat eine magische Wirkung. An keinem Ort der Erde habe ich jemals so intensiv Stille erfahren.

Die Ausbildungsgruppe war, wie auch schon die Jahre davor, absolut hungrig nach Erfahrungen und  bereit, sich auf a

lles einzulassen, was das eigene Bewusstsein erhebt. Und Kundaliniyoga, das Yoga des Bewusstseins, erfährt auch in Russland großen Zuspruch.

Es wurden nicht nur viele Kriyas, Pranayama und Meditationen zu den Ausbildungsthemen praktiziert. Es war wie immer auch wichtig tiefe Selbsterfahrung zu sammeln, um das wahre Selbst heraus zu kristallisieren.

Vielen Dank an meine russischen Kollegen Amrit Sadhana Kaur und Kaliang  Singh.

Ich freue mich jetzt schon auf April 2017, wenn es für das erste Modul wieder nach Russland geht und bin voller Dankbarkeit, dass ich diese Erfahrungen als Ausbilderin machen darf.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.